Digitales Meet-up: Pflegestudie 2.0: Wie geht es den Pflegekräften heute? am 14. Februar 2024

10. Januar 2024

Teilen

Pflegestudie 2.0: Wie geht es den Pflegekräften heute?

In der Pflege sind bereits heute im Durchschnitt über 11% aller Stellen unbesetzt. Studien gehen davon aus, dass sich diese Zahl in den nächsten zehn Jahren mehr als verdoppeln könnte.

Vor diesem Hintergrund hatte das Präventionsnetzwerk Nord im Oktober 2023 die Konferenz „Mehr als Geld! Wie überzeuge und halte ich Mitarbeiter*innen? – Fachkräftemangel aktiv begegnen“ durchgeführt. Damals ist man der Frage nachgegangen, „mit welchen praxistauglichen Strategien es gelingen kann, Fachkräfte zu gewinnen und diese an das Unternehmen zu binden“.

Die Veranstaltung:

Als Fortsetzung der Konferenz findet am 14.02.2024 von 14:00 Uhr bis 16:30 Uhr die Veranstaltung „Pflegestudie 2.0: Wie geht es den Pflegekräften heute?“ statt. Das IFBG stellt hier vertieft die Pflegestudie 2.0 vor und geht auf die konkrete Belastungssituation der Pflegekräfte ein. 

In der Veranstaltung wird zunächst die Entwicklung der Belastungssituation aufgegriffen. Darüber hinaus werden wichtige Erkenntnisse aus den neuen Themenfeldern vorgestellt und die Ressourcen für einen gesunden Arbeitsalltag thematisiert. Gemeinsam mit den Teilnehmenden werden die Ergebnisse diskutiert und Lösungsansätze für die Praxis erarbeitet. 

An dem Meet-up werden auch Mitglieder der Junge Pflege teilnehmen und ihre Perspektive auf ihre Arbeitssituation teilen.

Zur Pflegestudie 2.0:

Die Pflegestudie 2.0 hat im Juni 2023 ein zweites Mal über 1.000 Pflegekräfte nach deren Belastungen und Ressourcen befragt
Um Entwicklungen zur ersten Befragung Anfang 2022 dahingehend sichtbar zu machen, wurde auch hier nach deren Belastungen und Ressourcen im Arbeitsalltag gefragt. Um hier einen unmittelbaren Vergleich der Belastungssituation darzustellen wurden viele Themenfelder, wie Arbeitszufriedenheit oder Burnout-Risiko erneut in die Befragung eingeschlossen. Darüber hinaus wurden auch neue Aspekte der Arbeitswelt, wie Bedeutung der Arbeit oder Feedback integriert, um hier die Belastungs- und Ressourcensituation näher zu beleuchten.

Die Veranstaltung richtet sich an:

• Geschäftsführungen und Pflegedienstleitungen
• Verantwortliche im Qualitätsmanagement und im betrieblichen Gesundheitsmanagement
• Fachkräfte für Arbeitssicherheit sowie Betriebsärzte und -ärztinnen

Der Einwahllink:

Das Meet-up fand am 14.02.24 von 14.00Uhr bis 16.30Uhr statt. 

 

Hier finden Sie den Rückblick auf das Meet-up:

Hier finden Sie weitere Informationen zu der Veranstaltung zum Download:

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden und sind bestens informiert mit unserem Newsletter.

Datenschutz­einstellungen

Wir benötigen Ihre Zustimmung, bevor Sie unsere Website weiter besuchen können. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutz­einstellungen

Wir benötigen Ihre Zustimmung, bevor Sie unsere Website weiter besuchen können. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.