Hands-on am 28.02.2028: Risiko Gewalt einschätzen, aber wie?

10. Januar 2024

Teilen

Gewalt gegen Beschäftigte in der Pflege ist keine Seltenheit. Eine detaillierte Analyse von Gewaltereignissen und eine daran anschließende Bewertung im Rahmen einer systematischen Gewaltprävention ist hingegen nur selten vorhanden.

Wie kommen Einrichtungen aber dahin? 

Eine Gefährdungsbeurteilung, die das Thema Gewalt aufgreift, ist zentraler Bestandteil des Deeskalationsmanagements. Sie kann den Umgang mit Gewalt und Aggression zu einem festen Bestandteil der Arbeit machen und damit auch zu einer Reduktion von Gewaltereignissen beitragen.

In diesem Hands-on werden zwei methodische Zugangswege zur Gefährdungsbeurteilung Gewalt aufgezeigt:

a) Der leitfadengestützte Dialog mit Begehung und

b) Der strukturierte moderierte Workshop.

Der Erfahrungsaustausch der Teilnehmenden zur Gefährdungsbeurteilung Gewalt rundet die Veranstaltung ab.

Hands-on am 28.02.2024 von 12:00 bis 13:00 Uhr

Der Einwahllink:

  • Das Hands-on fand am 28.02.24 von 12.00Uhr bis 13.00Uhr statt. 
  • Sie können sich den Impulsvortrag hier anschauen:

Unterstützungsangebote der BGW zum Thema Gewalt und Aggression:

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden und sind bestens informiert mit unserem Newsletter.

Datenschutz­einstellungen

Wir benötigen Ihre Zustimmung, bevor Sie unsere Website weiter besuchen können. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutz­einstellungen

Wir benötigen Ihre Zustimmung, bevor Sie unsere Website weiter besuchen können. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.