Hands-on „Präsentismus in der Arbeitswelt – ja und?“

14. März 2023

Teilen

„Ach so schlimm ist es nicht, ein paar Mails kann ich schon noch schreiben.“ – Präsentismus ist ein weit verbreitetes Phänomen in der Arbeitswelt. Es beschreibt den Umstand, wenn Beschäftigte trotz Krankheit arbeiten. Dies ist nicht nur schädlich für die Arbeitnehmer, sondern schadet durch verringerte Produktivität und Leistungsfähigkeit auch dem Arbeitgeber. Doch aktuell gibt es noch zu wenige Informationen zu den Gründen hinter Präsentismus und der Auswirkung von vermehrter Arbeit im Homeoffice. Das Institut für Betriebliche Gesundheitsberatung (IFBG) hat gemeinsam mit der Techniker Krankenkasse genau dieses Forschungsfeld betreten und über 1.200 Beschäftigte zu ihrem Verhalten bei Krankheit befragt. Alles mit dem Ziel, mehr „Awareness“ zu schaffen und Unternehmen sowie die Arbeitswelt insgesamt für die Bedeutung von Präsentismus zu sensibilisieren.

Im Hands-on werden diese zentralen Erkenntnisse aus der Studie präsentiert und der Fokus stärker auf die Ursachenfindung von Präsentismus in der Praxis gelegt. Neben den Gründen für Präsentismusverhalten wird außerdem ein genauer Blick in die Branche der Gesundheitswirtschaft geworfen, um gemeinsam praxisnahe Lösungsansätze zu diskutieren.

28.03.2023

14:00 – 14:45 Uhr

Leider können Sie das Video nur ansehen, wenn Sie in den Datenschutzeinstellungen die Option „YouTube erlauben“.

Datenschutz­einstellungen

Wir benötigen Ihre Zustimmung, bevor Sie unsere Website weiter besuchen können. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutz­einstellungen

Wir benötigen Ihre Zustimmung, bevor Sie unsere Website weiter besuchen können. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.